Montag, 16. September 2019

Veggie World und ein softes Brot

Es duftet so herrlich in der Küche und dabei ist noch gar nicht Weihnachtszeit! 


***Unbezahlte Werbung, da Markennennung***


Habe mal wieder bei Pinterest - wie jeden Tag ;) - gestöbert und bin auf ein schönes Brotrezept gestoßen. Das habe ich dann ein bisschen abgewandelt, somit kann man es nun vegan umsetzen.

Eigentlich habe ich danach gesucht, denn auf der Veggie World in Dortmund am letzten Wochenenden gab es am Stand von allesvegetarisch.de so ein leckeres Brot, so dass ich auch backen wollte. Probiert haben wir das wirklich leckere Carpaccio und viele andere Leckereien ...

Samstag, 17. August 2019

Grillsalate - drei schnelle Rezepte

Im Sommer wird gegrillt! 


***Unbezahlte Werbung, da Markennennung***


Wir grillen gerne. es gibt unzählige Möglichkeiten auf Fleisch zu verzichten. Egal, ob fertige "Wurst" oder "Fleischalternativen" aus Tofu oder anderer Basis oder selbstgemachte Burgerpatties aus Grünkern, Hagerflocken, Gemüse ... 

Dazu dürfen leckere Beilagen wie Salate nicht fehlen. Während meine Schwägerin meist für Brot sorgt, bringen wir oft vegane Salate mit. Hier sind drei Rezepte zum Ausprobieren und Genießen.



Bulgursalat 


Bulgur, oder auch in Nordafrika als Couscous bekannt, ist sehr vielfältig. Während man es herzhaft zu Fleisch zubereiten kann, gibt es auch süße Varianten. Ich habe es vor vielen Jahren in Marokko als Süßspeise gegessen und niemals so hinbekommen ... Schade!

Nun, heute möchte ich hier jedoch ein leichtes Rezept für einen einfachen, schnellen Bulgursalat anbieten. Vegan.

Bulgur oder Couscous besteht aus befeuchtetem und zu Kügelchen zerriebenem Grieß aus Hartweizen, Gerste oder Hirse. Der Grieß wird zum Garen nicht gekocht, sondern über kochendem Wasser oder einem kochenden Gericht gedämpft.


Montag, 23. Juli 2018

Weniger Plastikmüll

Zero Waste - Weniger Plastikmüll - nicht bezahlte Werbung

Es ist wahrscheinlich die große Seuche des Jahrtausends: Der für ewig erhalten bleibende Plastikmüll auf unserer schönen Erde. Ehemals als Segen für die Menschheit ob der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, liegt er nun bergehoch auf dem Land und verseucht die Weltmeere. Erschreckende Bilder zeigen, dass es so nicht weiter gehen kann.

Mittlerweile gibt es viele Menschen, die auf Plastik weitesgehend verzichten wollen. Das ist in der Regel auch gar nicht so schwierig, wenn man ein paar Ideen und Tipps umsetzt.


Dienstag, 17. Juli 2018

Grüner Smoothie

...der dann doch aber rot wurde :)

Hunger! Hunger meldete sich heute um 11 Uhr bei mir. Und so habe ich mir einen leckeren Smoothie zubereitet. Gefrorene Blaubeern hatte ich schon zum Antauen in eine Schale gegeben. Die gaben dem Smoothie dann auch die Farbe.

Grüner Smoothie

Zutaten: 
1 grüner Apfel
1 Kiwi
1 grüne Paprika
1 Ananas
1 Banane
1 EL Chiasamen
3-4 EL Blaubeeren / Heidelbeeren, frisch oder gefroren


Die Chiasamen habe ich zu den gefrorenen Blaubeeren getan, dann konnten die sich schon mal in dem Saft der sich langsam auftauenden Blaubeeren quellen lassen.
In den Standmixer kam dann noch der klein geschnittenen Apfel, die entkernte und klein geschnittene grüne Paprika, die geschälte Kiwi, die Ananas und dann die Banane. Schön für ca. 3 Minuten durchgemixert und ca. die Hälfte in eine Schale gegeben. Der Rest kam in eine Schraubglas in den Kühlschrank.

Dann habe ich noch  2 EL Haferflocken untergehoben und meinen Smoothie genossen. Der Hunger ist weg und für später gibt es ja noch Nachschub im Glas im Kühlschrank.









Infused Water 
Seit Tagen und Wochen mag ich es bei warmen Wetter mich mit einem leckeren Infused Water zu erfrischen. Hierzu nehme ich

1 Zitrone
2 Zweige frische Minze
1 fingergroßes Stück Ingwer
1 Salatgurke

Wenn es keine Biozitronen gibt oder man den bitteren Geschmack der Schale nicht mag, kann man die Zitrone schälen, so mache ich das immer. In Scheiben schneiden und etwa ein Drittel in eine Flasche geben. Ingwer schälen, klein schneiden (entweder, so, dass Stücke, die beim Ausgießen durch den Flaschenhals passen, groß genug sind um sie raus zu fischen und wieder in die Flasche zu geben, oder man hat eine Flasche mit Sieb im Ausguss ...) Davon auch ca. ein Drittel in die Flasche geben. Gurke waschen, in Scheiben schneiden und zu einem Drittel in die Flasche geben. Die Minzzweige in die Flasche geben. Nun immer abwechselnd Gurke, Ingwer und Zitrone hinzufügen. Mit frischen Wasser auffüllen. Für ca. 10 Minuten zeihen lassen und genießen.
Immer, wenn ich mir ein Glas davon eingegossen habe, fülle ich die Flasche mit Wasser auf. So komme ich mit diesem erfrischenden Getränk gut über den Tag.
Heute habe ich außerdem - weil ich so so gerne mag - ein paar Esslöffel Blaubeeren dazugegeben. Das Wasser färbte sich entsprechend schön beerig mit Verlauf ;)






Montag, 2. April 2018

Osterbrunch

Wie jedes Jahr gibt es bei uns zu Ostern Brunch. Das ist wunderbar, denn man kann von vielen Speisen Häppchen essen oder auch einfach nur sein Lieblingsgericht verspeisen ;)
Dieses Jahr habe ich vor allem vegane Speisen zubereitet, bzw. wurde vom Freund meiner Tochter ein veganer Hefezopf gebacken.

Bei uns gab es dieses Jahr zum Brunch
  • Bagels (vegan, wie die meisten ihrer Art) nach Cyntia Barcomi
  • Birnenchutney (vegan)
  • Quinoasalat (vegan)
  • Nudelsalat (vegan)
  • Guacamole (vegan)
  • Buchteln (vegan)
  • Kartoffelsalat
  • mit Naturfarben bunt gefärbte Eier
  • Thunfischdipp 
selbstgemacht. Sowie einige Dipps und fleischige Beilagen sowie veganen und nicht veganen Käse gekauft dazu.


Und zum Kaffee gab es 
  • Muffins mit Aprikosen (vegan)
  • Osterlamm (vegan)



Mittwoch, 27. Dezember 2017

Whiskey-Kaffee-Likör

Hmmmm, der gute vegane Baileys ist schon lange leer. Schnell muss Nachschub her. Auf Pinterest habe ein Rezept für einen Whiskey-Kaffee-Likör gefunden. Nachdem ich alle (fehlenden) Zutaten besorgt hatte - hier ist nicht immer irischer Whiskey im Haus - könnte ich ans Werk gehen.
Es ist wirklich einfach und geht ganz schnell.
Das Originalrezept habe ich ein wenig verändert.

Zutaten
75 ml irischen Whiskey
50 ml Kaffee, erkaltet
400 ml Mandelmilch (ich habe die Hälfte durch vegane, gesüßte Schlagcreme ersetzt)
Mark einer Vanilleschote
4 Teelöffel Agavendicksaft


Standmixer

Zubereitung
Alle Zutaten in einen Standmixer geben und gut eine Minute kräftig mixen. In eine saubere, mit heißem Wasser ausgespülte Flasche füllen und im Kühlschrank lagern.

Der erste (Schoko)Becher war schon mal lecker. Ich denke, wenn der Likör einige Tage gut gekühlt steht und  die Vanille ihr Aroma gut verteilt hat, ist er noch leckerer.

wie Baileys - Frischer Wiskey-Kaffee-Likör
Bildunterschrift hinzufügen

Frischer Wiskey-Kaffee-Likör

Montag, 12. Juni 2017

Technik, die begeistert.


Vom Druck, der auf uns lastet.



Als Jugendliche war mein Lieblingsbuch „Die Waschmaschine ist auch nur ein Mensch“ von Ephraim Kishon. Ich habe es geliebt für die wahrheitsgetreue Wiedergabe realer Ereignisse zwischen Mensch und Maschine.
Seit dem hat sich eigentlich nicht viel entwickelt. Okay, wir haben ´ne App für und gegen alles, können in der Cloud arbeiten und unsere Dateien gen Himmel senden, in der Hoffnung, dass sie dort sicher lagern. Wir haben Soziale Netzwerke, die sich zeitweise als sehr unsozial darstellen, aber das liegt eher an der Komponente Mensch.

Auch heute jedoch stehen wir der Maschinerie immer noch genauso hilflos entgegen. Die künstliche Intelligenz ist uns haushoch überlegen. Wir sind der Naturgewalt der Technik einfach nicht gewachsen.